Digitale Modellbahn DIMO 1-2019

In aktuellen DIMO 1-2019 werden nebst viel Anderem auch folgende Programmer beschrieben:

  • ESU Lokprogrammer mit Prüfstand
  • D&H Programmer mit Programmieradapter

Ich nutze beide Kombinationen je nachdem, welcher Decoder programmiert werden soll. Für ESU-Decoder bevorzugt den ESU-Lokprogrammer, für D&H Decoder den D&H Programmer. Letzterer komt an meinen Testkreisen jedoch nicht mehr zum Einsatz, da ich da seit einiger Zeit die D&H FCC als Zentrale nutze und die FCC-Software die gleichen Funktionen bietet wie der D&H Programmer.

Ebenfalls wird in einem Beitrag über Windows 10 Tablets für die Modellbahnsteuerung geschrieben. Darunter ist auch ein kleiner PIPO. Es wird zwar auf die Problematik dieser kleinen PCs hingewiesen, dass mit 2GB RAM und 16GB Flashspeicher als SSD-Disk keine dringend notwendigen regelmässigen Windows-Updates machbar sind. Um ein solches Gerät wirklich zu nutzen, muss es mindestens 4GB RAM und 32GB Flashspeicher haben, damit Windows-Upgrades möglich sind. Ein Windows-Upgrade benötigt mindestens 10-16GB freien Flashspeicher, damit es nicht zum Abbruch kommt. Es lohnt sich also nicht, das billigste Angebot zu kaufen, sondern man sollte auf die minimal notwendigen Punkte achten, wie z.B. genügend Speicher, genügend USB-Anschlüsse usw. Diese Punkte erfüllen meine beiden PIPOS bestens und auch die regelmässigen Updates und Upgrades von Windows klappen bestens, auch weil ich Smart-Sync in Dropbox nutze, d.h. Dropbox wird nicht mehr komplett auf den PIPOS gespeichert sondern die Dateien werden nur bei Bedarf schnell heruntergeladen (bei einer schnellen Internetverbindung kein Problem). Im Dropboxordner werden trotzdem alle Dateien angezeigt und können mit einem Klick etwas verzögert gestartet werden, weil die reale Datei zuerst heruntergeladen wird. In meiner Dropbox sind 560GB Daten gespeichert (u.a. Musik und Videos, die automatisch mit den Dateien auf meinem NAS synchronisiert werden), also 28% meines bezahlten 2TB Dropbox-Speichers. Smart-Sync funktioniert sehr zuverlässig auf den PIPOS. Auf den Desktops mit 1TB SSDs und dem Laptop sind natürlich alle Dateien immer komplett im Dropboxordner vorhanden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.