– Gleisbild

Um iTrain nutzen zu können, muss ein Gleisbild gezeichnet werden, das Besetztmelder, Blöcke, Weichen, Signale usw. enthält. Ebenfalls müssen im Gleisbild die Adressen und weitere Daten eingegeben werden.

Wie man Blöcke richtig definiert, habe ich unter Blöcke beschrieben.

Wichtig ist, dass man mit dem Gleisbild immer in der oberen, linken Ecke beginnt und keine leeren Felderreihen oben und links belässt. Überzählige Felderreihen rechts und unten sollte man mit der zuständigen Tastenkombination  entfernen (können immer wieder erweitert werden, wenn einmal notwendig). Nur so startet iTrain das Gleisbild in der grösstmöglichen Abbildung!

Im Handbuch wird genau beschrieben, wie man das Gleisbild erstellt, weshalb ich hier auf weitere Angaben verzichte.

 

Letzte Änderung: 30.08.2014