Microsoft Windows Version 2004 (Build 19041.264)

Seit Ende Mai 2020 liefert Microsoft die neue Windows Version 2004 aus. Die Auslieferung erfolgt gestaffelt und über einen längeren Zeitraum hinweg. Ich nutze auf meinen PC Windows Pro und Home, 64 Bit.

Bei meinem Büro-Desktop von Shuttle wurde das grosse Update automatisch angeboten, also habe ich es ausgeführt. Das Update erfolgte in relativ kurzer Zeit und funktionierte ohne jedliche Probleme, also so, wie ich es auch erwarte und wie es bisher auch immer war.

Mein MOBA-Desktop (Shuttle) wartet noch auf das grosse Update.

Die beiden Laptops (ACER SPIN 1 & 3) haben das Update nicht automatisch bekommen, also habe ich es selber angestossen, indem ich das entsprechende File von Microsoft herunter geladen und auf einen USB-Stick installiert habe (DVD ginge auch). Mit dem Start der Setup-Datei auf dem USB-Stick wurde das Update unter Beibehaltung aller Daten!) auch bei den beiden ACERs ausgeführt. Auch diese Updates konnten ohne Fehler abgeschlossen werden. Diese Art der Installation dauert aber wesentlich länger. Die genaue Zeit kann ixch nicht sagen, da das Update automatisch abläuft bis zum neuen Anmeldebildschirm beim Start von Windows. Es dürfte aber einiges länger als eine Stunde gedauert haben.

Fazit: Auf dem Desktop habe ich nun Windows 10 Pro 2004 (19041.264) 64bit installiert, auf den beiden ACER Latops Windows 10 Home 2004 (19041.264) 64bit.

Alle drei PCs laufen einwandfrei mit allen bereits von mir getesteten Programmen, auch mit iTrain 5.0.4 (Testversion).

Grössere Unterschiede beim Arbeiten mit der Windows-Version 10 1909 und 2004 sind mir bis jetzt noch nicht aufgefallen. vieles wird sich im Hintergrund getan habe, was mich aber auch nicht weiters interessiert. Viel wichtiger sind mir die aktuellen Verbesserungen in Bezug auf die Sicherheit, und da bringt jede neue, grosse Updateversion doch einiges.

Fazit: Man kann ruhig mit Windows 10 1909 weiter arbeiten und warten, bis das Update vorgeschlagen wird. Die zweite Möglichkeit, zur neuen Version zu kommen, erkläre ich nicht im Detail, weil diese Installationsart für die meisten User zu kompliziert ist und ich will nich Schuld sein, wenn dann etwas beim Update nicht klappt. Windows-Freaks kennen den Weg natürlich schon längst.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.