Selectrix

Selectrix ist ein bewährtes, digitales System für die Steuerung von Modelleisenbahnen.

Selectrix basiert auf einem professionellen Industriebus, der speziell an die Bedürfnisse des ambitionierten Modellbahners angepasst wurde.

Selectrix wird direkt von den Herstellern an die Kunden geliefert, auch die äusserst gute Beratung erfolgt direkt durch die Hersteller, was für die Kunden vorteilhaft ist. Durch den Direktvertrieb sind Selectrix-Bausteine und Zentralen preiswert.
Vom Hersteller Stärz gibt es alle Bausteine auch als sehr günstige Bausätze zum selber löten oder als Fertigmodule, in exzellenter Qualität!
Weitere Inhalte zu Stärz Digital finden Sie unter dem Menü „Stärz-Digital (SX,SX2,DCC)“.

Selectrix hat seit 1982 den schnellsten und sichersten BUS aller Systeme und das wird auch so bleiben, solange nicht ein komplett neues System entwickelt wird.

Selectrix wird ständig weiterentwickelt.

Selectrix ist in den MEM Normen normiert, was auch die Verwendung aller 100%ig kompatiblen Bausteine aller SX Hersteller an einer Zentrale ermöglicht. So sind z.B. Lokdecoder und Besetztmelder aus dem Jahr 1995 immer noch voll einsetzbar.
Trotz NEM-Norm sollte man sich für einen Hersteller entscheiden. Mischungen sind in der Regel nur beim Kaffee richtig zu geniessen 😉 und diese Empfehlung gilt nicht nur für Selectrix sondern speziell auch für DCC usw. Leider halten sich heute u.a. nur noch Stärz und D&H 100% an die SX-Norm.

Selectrix hat keinen von anderen Systemen bekannten „Frustfaktor“ zu bieten :).

Selectrix konnte von Beginn an auch DCC Loks steuern (Trix Control).
Zentralen wie z.B. die Stärz ZS2 beherrscht SX1, SX2 und DCC, einzeln oder alle zusammen (Multiprotikoll). Unter SX2 und DCC sind bis zu 16 Funktionen (mit Tasten) direkt ansteuerbar, unter SX1 durch zusätzliche Adressen. SX2 ist im Vergleich mit DCC theoretisch geringfügig schneller, beide kommen jedoch nicht an die Bus-Geschwindigkeit von SX1 heran!

08.01.2015 (Änderung)
16.11.2016 (kleine Anpassungen)
26.11.2019 (kleine Anpassungen)