Funktionsdekoder WDMiba 3 („Weichendecoder“)

Der Funktionsdecoder WDMiba 3 ist ein Ausgabemodul mit 8 Doppelausgängen zum Anschluss von Weichen, Formsignalen, Lichtsignalen, Entkupplern und Relais. Mit dem Erweiterungsset ESMot kann dieser Baustein auch für Motorantriebe verwendet werden (Fulgurex, Bemo, Tillig usw.).

Für jeden Ausgang kann die Impulsdauer separat eingestellt werden, auch ist es möglich, jeden Ausgang als Impuls- oder Dauerstromausgang einzustellen. Das Modul hat zwei Zeitgeber.


Auf diesem Bild das Modul mit eingebauten Freilaufdioden (unten beschrieben)

Freilaufdioden (für Magnetantriebe, Entkuppler usw.)
Freilaufdioden sind für den Betrieb von Entkupplern und Weichenantriebe ohne Endabschaltung zwingend notwendig, auch schützen sie die Transistoren bei einmal nicht funktionierender Endabschaltung eines Weichenantriebes.

Bei den WDMiba 3 Modulen können normale Dioden 1N4001 mit Anschlussdrähten verwendet werden, die in vorhandenen Bohrungen auf der Platine eingebaut werden, wenn der Erweiterungsset ESMot für Motorantriebe nicht verwendet wird. Gleichzeitig wird ein Diodenanschlussdraht auch für die Lötbrücke verwendet. Der „Hobbylöter“ kann die Drahtanschlussdioden problemloser einbauen als die kleinen SMD Freilaufdioden.

Der Bestückungsplan der Dioden ist auf folgendem Platinenschema abgebildet (mit freundlicher Genehmigung von Peter Stärz)


und hier noch ein Bild der eingebauten Freilaufdioden

Hier mein Testaufbau für den Test der Ausgänge mittels 2 LEDs und einem Widerstand. Der genaue Widerstandswert ist Abhängig von der Anzahl LEDs, Typ und Farbe der LEDs, Spannung DC.

Für die Berechnung der richtigen Widerstandswerte eignet sich die Android App „ElectroDroid“ sehr gut.

2014-08-13 11.37.16

 

Ausschnitt DSC03633_klein

Jedes Ausgangspaar wird nacheinander mit den beiden Leuchtdioden und Vorwiderstand getestet. Das gemeinsame Plus wird am mittleren Anschluss durch den Widerstand abgenommen. Dieses Gebilde mit den 3 Anschlüssen wird so nacheinander an jeden der 8 Anschlüsse angeschlossen und mit dem Stärz-Programmer oder der Zentrale getestet.  Schaltet man eine Weiche, leuchtet die Diode während 1,28 Sekunden (Abhängig von der Programmierung) und wird dann dunkel. So weiss man, dass die Impulsansteuerung der Weichenantriebe funktioniert. Genau auf die gleiche Art kann man auch die Lichtsignaldecoder testen.

 

 

Letzte Änderung: 13.08.2014