Windows 10 Upgrade

Seit Ende Juli 2015 ist nun Windows 10 Pro erhältlich und kann auf Windows 7 und Windows 8.1 bis gegen Ende Juli 2016 gratis über das bestehende Windows installiert werden.

 

Laptop ACER Aspire 1810TZ

Als Erstes habe ich zum Testen Windows 10 Pro auf meinem älteren Laptop ACER Aspire 1810TZ installiert. Bewusst habe ich eine komplette Neuinstallation gemacht, inkl. Neuformatierung der SSD. Das wurde Nötig, weil Windows 8.1 auf diesem Laptop durch zu viele Anpassungen usw. so geworden ist, dass das Windows Gratis-Upgrade nicht ausführbar war, trotz allen möglichen Versuchen. Mit einer Original-DVD mit Windows 10 64-Bit und dem erworbenen Lizenzcode funktionierte das Upgrade bestens und es macht Freude, festzustellen, dass Microsoft die guten Eigenschaften von Windows 7 und Windows 8.1 zusammengeführt hat, so dass nun ein echtes Arbeiten ohne weitere Anpassungen, so wie von Windows 7 (Desktop-Oberfläche) gewohnt, möglich ist. Dazu braucht es nun für den Desktopmodus auch keine Zusatzprogramme mehr wie unter Windows 8.1.

Fazit: Es macht Spass mit Windows 10 zu arbeiten und von den vielen Verbesserungen zu profitieren. Alle von mir genutzten Programme konnte ich ohne Probleme installieren und es läuft alles perfekt. Schön ist vor allem, dass man nun auf einige Hilfsprogramme verzichten kann.

Für den ACER Aspire 1810TZ mit 750GB SSD musste ich keinen einzigen Treiber zusätzlich installieren. Windows hat alle integrierten Geräte mit den richtigen Treibern versorgt. Unter Windows 7/8 war das noch etwas Mühsam, bis alle Treiber gesucht und installiert waren.

iTrain 3.3 läuft absolut Fehlerfrei mit Windows 10, auch installiert Windows 10 den benötigten FTDI Treiber selbstständig für den USB/Seriell Adapter, der z.B. die Stärz ZS2 mit dem PC verbindet.

Wenn iTrain 3.3 unter Windows 10 keine Verbindung mit der Zentrale aufnehmen kann, liegt es nicht an Windows 10 sondern an einer vielleicht etwas exotischen Anbindung der Zentrale an den PC. Da ist dann der Zentralenhersteller gefragt.

Folgende Modellbahn-Software/Hardware habe ich getestet und es funktioniert einwandfrei:

  • iTrain 3.3 mit Zentrale Stärz ZS2
  • D&H Programmer mit D&H Programmer (echte USB Verbindung)
  • Stärz Programmer mit Zentrale Stärz ZS2
  • ESU Programmer mit ESU Programmersoftware

 

Acer Travelmate B115 27VC mit Touchbildschirm

Als Zweites habe ich mein Acer Travelmate Laptop ebenfalls auf Windows 10 aufgerüstet. Hier hat das „Gratis-Upgrade“ problemlos funktioniert, da der Laptop auch noch sehr neu ist und Windows 8.1 vorinstalliert war. Aber das Problem bei solchen Laptops ist, dass viele Tools vom Hersteller (hier ACER) fest vorinstalliert sind und nur mit viel Mühe und Fachwissen restlos vom Laptop zu entfernen sind. Nun ist mein Acer Travelmate von allen ACER-Dingen befreit und funktioniert ebenfalls perfekt. Der Touchbildschirm funktioniert einwandfrei auch ohne Kacheloberfläche im bewährten Desktopmodus.

 

Shuttle-Desktop PC FH67 im Büro

Heute (16. August 2015) habe ich meinen Shuttle-Büro-PC mit dem Gratis-Upgrade von Windows 7 Ultimate auf Windows 10 Pro aufgerüstet.

Mein Vorgehen für das Gratis-Upgrade (wie immer ohne Gewähr):

  • Boot-SSD Samsung mit 750GB auf Intel SSD mit 240 GB geklont (mittels Acronis-Truimage)
  • Testeshalber ab Intel SSD-Klone gebootet – funktioniert problemlos und würde auch wieder mit Windows 7 und allen Installationen funktionieren, sollte das Upgrade missraten.
  • PC wieder mit der Samsung SSD gebootet (mit Windows 7)
  • Windows 10 Pro DVD ins DVD Laufwerk gelegt (diese DVD habe ich aus der von Microsoft heruntergeladenen ISO-Datei gebrannt)
  • Auf DVD Laufwerk gewechselt
  • „setup.exe“ im Rootverzeichnis der DVD mit Doppelklick gestartet (um ca. 11:30 Uhr. Achtung: für das Gratisupdate darf man nicht von dieser DVD booten!)
  • Bildschirmanweisungen befolgt (z.B. alle Programme beibehalten usw.)
  • Während der automatischen Installation das Mittagessen eingenommen und um ca. 14:00 war das Upgrade in der Kiste.
    Wenn am Ende der Installation alles ein bisschen langsam verläuft, Geduld nicht verlieren und warten, warten….. – bis der gewohnte Desktop-Bildschirm unter Windows 10 erscheint.
    Wenn z.B. die Netzverbindung über Kabel nicht aktiv ist und nicht funktioniert, PC neu starten. Nach dem Neustart läuft alles schneller (gefühlt schneller als unter Windows 7!) und wenn nun beim Netz immer noch ein „Kreuz“ steht, mit der rechten Maustaste auf Windows-Start klicken und unter „Systemsteuerung“ „Netzwerkadapter“ Eintrag(äge) kontrollieren. Bei mir waren 2 Einträge vorhanden, einer mit Kreuz, der andere war richtig. Gekreuzten Eintrag der Netzwerkkarte gelöscht (deinstalliert) und neu gebootet -> Problem war behoben).
  • Allfällig Überflüssige Programme deinstalliert (z.B. AVIRA Virenscanner zugunsten des MS Defender).
  • Wie immer in solchen Fällen Registry gereinigt mit CCleaner Pro Version 5.x.xxxx was auch hier bestens geklappt hat (und seit über 7 Jahren absolut Problemlos wirkt). Achtung: Mit diesem Programm kann man ohne gewisse Fachkenntnisse natürlich auch ein System abschiessen!
  • In den Windows 10 Einstellungen „Datenschutz“ alle als Vorgabe aktivierten Dinge (wie Mikrofon, Position, Allgemein usw. usw.) deaktiviert damit Microsoft möglichst wenig von meinen PCs mitbekommt. Windows 10 funktioniert damit genau so gut.
  • Windows 10 geniessen!

Zum 3. Mal mit dem 3. PC stelle ich fest, dass Microsoft einmal mehr ganze Arbeit geleistet hat (habe ich auch nicht anders erwartet).

Da mein Büro-Shuttle aus selber zusammengestellten Qualitätsbausteinen besteht (Grafikkarte, RAM, Prozessor usw. usw.) die den Standards entsprechen, hatte ich auch keine Bedenken, dass es nicht funktionieren könnte. Bei Laptops, die viele unnötige „Ramschprogramme“ und Treiber der Hersteller vorinstalliert haben, die man nur mit viel Mühe los wird (z.B. einen vorinstallierten MC-Affee) sieht es wie meine Erfahrung zeigt etwas anders aus. Beim alten ACER-Laptop war es kein Problem, weil ich da Windows 10 Pro inkl. neuer Lizenz keusch installiert habe. Beim neueren ACER-Laptop war die Entfernung des ACER-Mülls etwas mühsamer und mit allen Tricks habe ich es geschafft, mit der Gratis Upgrade-Installation ein sauberes Windows 10 Pro zu installieren.

An diesem PC funktionierte das Upgrade am einfachsten und absolut problemlos.

Alle unter Windows 7 Ultimate installierten Programme funktionieren einwandfrei unter Windows 10 Pro.

 

Shuttle-Desktop PC für die MOBA

Am 17.08.2015 habe ich Windows 10 Pro auch auf meinem MOBA-PC (Shuttle Desktop SA76G2 mit AMD-Prozessor X4!) installiert, wo zuvor Windows 8.1 Pro installiert war

Das Upgrade erfolgte mit dem Online-Gratisupgrade von Microsoft. Bei diesem PC habe ich es ohne DVD gemacht, d.h. so wie es von Microsoft Online angeboten wird. Nach dem Download begann dann das beinahe vollautomatisch ablaufende Upgrade und es dauerte keine 2 Stunden, bis der PC unter Windows 10 Pro gestartet wurde. Alle Programme wurden richtig übernommen, auch die Treiber usw. So einfach wie das Upgrade auf Windows 10 war ein Upgrade unter Windows noch nie! Auch dieser PC besteht nur aus Qualitätsbausteinen (16GB RAM, usw.) bekannter Marken (keine Trödler-Ramschteile).

Am späteren Montag-Nachmittag war dann während rund 2 Std. Vollbetrieb in H0m (ZS1 Zentrale, nur SX) und H0 (ZS2 Zentrale, SX1 und DCC) und dem Railspeed-Messgerät via Minimaster, am einem Netzwerk-Switch angeschlossen.

Am Dienstag habe ich um 8:30 die Anlage eingeschaltet und seither läuft die Anlage nun im Vollbetrieb, ohne dass ich neben der Anlage sitze absolut problemlos, wie ich am Client-PC im Wohnungs-Büro und auf dem Smartphone mit der Android-App feststellen kann. Auch einzelne Routen beenden und andere starten klappt sowohl von der App wie vom Client PC aus bestens. Diese Sitzung wurde etwa um 15:00 Uhr beendet, nachdem der Besuch aus Deutschland wieder gegangen war.

Am Mittwoch lief die Anlage nochmals etwa 3 Std. ohne jegliche Probleme unter Windows 10 Pro!

Fazit: Windows 10 Pro ist also 100% iTrain fähig, auch mit den Seriell-USB Adaptern gibt es keinerlei Probleme, sowohl unter Intel wie AMD Prozessoren! Wenn es nicht klappt, dann ist die PC-Hardware einfach viel zu alt oder von schlechter Qualität (Ramsch-Klasse), lief also vermutlich auch unter Windows 7/8/8.1 kaum richtig oder nicht. Als USB-Seriell-Adapter kommen nur Modelle mit FTDI-Chip in Frage, alle anderen Chips die häufig in Billigadaptern verbaut sind, werden kaum Freude bereiten! Ist natürlich Pech, wenn ein MOBA-Interfacehersteller einen solchen Billig-Chip auf sein Board geklebt hat und das mit USB-Anschluss als echtes USB-Gerät teuer verkauft! Bei der MTTM-FCC Zentrale ist wenigstens ein echter FTDI-Chip aufs Board geklebt, dafür hat sie andere Handicaps.

So macht die Modellbahnerei wirklich Spass, wenn es sogar besser funktioniert als das Original (Schweiz). Das verdanke ich iTrain und den Digitalkomponenten von Peter Stärz Hoyerswerda – einfach 1. Klasse.

Die beliebte Ausrede vom „Vorführeffekt“ vieler DCC/MM-MOBA-Freunde kenne ich nicht mehr, seit ich mit Selectrix, insbesonders den Produkten von Peter Stärz, fahre. Es lohnt sich einfach, auf einen seriösen Hersteller zu beschränken, der beste Qualität zu hobbybudgetfreundlichen Preisen liefert und auch persönlichen Support liefert, falls es einmal doch nötig sein sollte.

 

Erstdatum:              16.08.2015
Änderungsdatum:  19.08.2015