Windows XP ist gefährlich!

Windows XP ist veraltet und unsicher geworden, vor allem wenn der XP-PC am Netz hängt und Daten von externen Laufwerken (Sticks, CDs usw.) eingelesen werden. Auch laufen moderne Programme immer schlechter auf Windows XP, genau so wie ein moderner Autoreifen auf einem Oldtimerwagen von 1940 keinen Sinn machen würde. Reifen und Auto müssen zusammenpassen, um beste Sicherheit und Lauffähigkeit zu gewährleisten.

Genau so verhält es sich beim Betriebssystem! Moderne Software braucht mindestens Windows 7, besser aber Windows 8, um ohne Probleme zu laufen. Auch ist die Sicherheit erst ab Windows 7 so, dass man sich im Internet bewegen darf, wenn man auch jeden Monat die Microsoft-Patches installiert (immer in der 2. Monatswoche).

Die meisten Spamschleudern und BOT-Netze im Netz laufen auf Windows XP PCs, meistens noch ohne Wissen des Nutzers! Es ist also höchste Zeit, das Betriebssystem zu erneuern (n.B. ich habe keine Microsoft, Apple und andere Aktien). Die Zeit dazu ist nun definitiv abgelaufen!

Microsoft stellt nach über 12 Jahren ab dem 08.04. 2014 keine Sicherheitsupdates mehr für Windows XP zur Verfügung. Damit stehen ab dann die Türen von Windows XP für Schädlinge aller Art weit offen. Jetzt ist also der Zeitpunkt gekommen, sich von Windows XP zu entwöhnen und auf ein aktuelleres Betriebssystem umzustellen, z.B. Windows 7 oder noch besser Windows 8 (und bald Windows 9!).

Windows XP ist eine verwesende Leiche. Sicherheit spielte bei der Entwicklung von XP noch keine so grosse Rolle. 2014 wird sich Windows XP dann, wenn Microsoft keine Sicherheitsupdates mehr liefern wird, mit Leichtigkeit mit Schadsoftware, Viren usw. aushebeln lassen, die sich wie Maden in Windows XP einnisten werden. Windows XP ist dann nur noch für alte PCs geeignet, die nie mit dem Internet, fremden Sticks, anderen Datenträgern und aktueller Software in Kontakt kommen.

Ich glaube aber kaum, dass auch nur ein einziger Windows XP User auf das Internet und neue Software/Daten usw. verzichten wird oder verzichten will! Auch werden neue Programme und Updates spätestens ab 2014 auf XP-PCs kaum mehr laufen, so wie man es vor vielen Jahren schon bei Windows 98/ME erlebt hat. Das ist auch richtig so, denn nur so können Programme auch die neuen Möglichkeiten der aktuellen Betriebssysteme voll ausnutzen und nur so werden die Systeme und Anwendungen besser und sicherer.

Ein veraltetes Betriebssystem ohne Support ist für kriminelle Online-Gauner ein gefundenes Fressen für Attacken und ¨Missbrauch“ auf die veralteten Systeme, vor allem sind diese User, die weiterhin XP nutzen, eine Gefahr für die übrigen Internetznutzer.

Wer Windows XP weiterhin einsetzen will, empfehle ich, folgendes zu lesen (dem ich 100% Zustimme): Link


Letzte Änderung: 30.08.2014