Windows 10 Update und iTrain Patch

Am 10. November 2020 ist das Windows Update und am 09. November 2020 der iTrain-Patch erschienen.

Folgende Versionen sind aktuell:
– Windows 10 Version 20H2 19042.630
– iTrain-Patch auf 5.0.7-347

Windows 10 xxxxx.630 wie auch iTrain 5.0.7-347 laufen einwandfrei und problemlos auf meinen unterschiedlichen Rechnern.

Erstmals wird iTrain mit einer eigenen JAVA-Umgebung ausgeliefert (JAVA 11) die im iTrain-Programmordner installiert wird.

JAVA-Ordner „JRE“ im iTrain Programmverzeichnis
Inhalt meines JRE Ordners (muss nicht mit dem mitgelieferten Ordnerinhalt übereinstimmen)

iTrain wird mit der Befehlszeile „C:\Program Files\iTrain\jre\bin\javaw.exe“ -jar itrain.jar aufgerufen, der auch dem iTrain-ICON auf dem Desktop hinterlegt ist.

Eine weitere JAVA-Version (z.B. Bellsoft usw.) ist für iTrain nicht mehr notwendig, da das „eigene“ JAVA verwendet wird. Somit geht ein langgehegter Wunsch von mir endlich in Erfüllung!

Trotzdem habe ich auch Bellsoft-JAVA 11 64bit installiert, da andere JAVA-Programme auf dieses JAVA angewiesen sind.

Wenn man einen 64-Bit PC verwendet, sollte man iTrain in der 64-Bit Version verwenden, weil 64-bit Programme stabiler laufen (z.B. Speicherverwaltung). Wenn zuvor die 32-bit Version verwendet wurde, muss man sofort nach der Installation der 64bit Version den Lizenz Code nochmals eintragen, bevor man eine iTrain-Datei startet. Auch muss man den richtigen Pfad der iTrain-Dateien in iTrain eintragen (z.B. im Dropbox-Ordner) bzw. kontrollieren, ob dieser mit dem tatsächlichen Ordner übereinstimmt, andernfalls findet iTrain die Dateien nicht bzw. zeigt nur den Standardordner mit den Demodateien an.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.